Bezuschussung

1. Wer kann einen Antrag stellen?

Jeder Versicherte, bei dem die berufliche Rehabilitation und das notwendige Hilfsmittel zur Aufrechterhaltung und Erhalt der Arbeitsfähigkeit und des Arbeitsplatzes dient.

2. Welche Hilfsmittel werden bewilligt oder bezuschußt?

Im Rahmen einer beruflichen Rehabilitation werden in der Regel folgende Hilfs- und Arbeitsmittel gefördert:

  • Arthrodesenstühle
  • Stehpulte
  • Höhenverstellbare Arbeits- und Schreibtische
  • Bürostühle
  • Autositze
  • LKW-/Bussitze
  • technische Arbeitshilfen
  • Transport- und Hebehilfen im Betrieb
  • Ergonomisches PC-Zubehör
  • u.v.m.

Ihren Bedarf klären Sie bitte auch mit Hilfe Ihres Facharztes und den technischen Beratern der zuständigen Kostenträger.

3. Wo stelle ich meinen Antrag?

  • Deutsche Rentenversicherung Bund
  • Berufsgenossenschaften
  • Knappschaftsversicherung
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Integrationsämter (bundesweit) oder Integrationsämter in NRW

Die Antragsstellung erfolgt in diesem Fall über Ihren Arbeitgeber!

4. Was brauche ich zur Antragstellung?

  • Den Antrag auf Leistungen zur Rehabilitation und Zusatzfragebogen Beide Formulare erhalten Sie beim Rentenversicherungsträger
  • Das ärztliche Attest vom Facharzt (z,B. Orthopäde) oder den Entlassungsbericht der Rehaklinik
  • Ausführliche Tätigkeitsbeschreibung, bzw. Stellenbeschreibung
  • Den Kostenvoranschlag eines qualifizierten Fachhändlers

Reichen Sie die oben bezeichneten Unterlagen möglichst vollständig bei Ihrem Kostenträger ein. Sie verkürzen damit die Bearbeitungszeit.

Nachfolgend der Resttext!!

Ausführliche Informationen erhalten Sie auch unter folgenden Links:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de http://www.arbeitsagentur/Rehabilitation.de